Ansichten (Einsichten) eines Laien (Teil 2)…

…ein Quicky oder wie komme ich ins Dampfer-Elysium ohne des Goldenen Griechen seiner Hilfe?

[Autor: Dag]

titelbild-story02

 

Das Dampfen und seine Entwicklung hat etwas von den Elysischen Feldern. Nur, dass wir versuchen es noch vor unserem Ableben zu erreichen und das ganz ohne von den Göttern erwählt zu sein. Alles mit fremden Hilfsmitteln – in diesem Fall der „Kangertech DripBox“.

 

Gehalten im Weiß der Götter – getrieben durch die Kraft des Lithiums und des Druckes menschlicher Extremität, entsteht das Gefühl auf den Elysischen Feldern zu lustdampfen. Der Wolken gar dichter Dunst, des Nebels dichter Aromen, was kann es ob dar noch schöner geben als des Scheines selbst…

…zu den Elysischen Gefilden…wo das Leben für die Menschen bequem. Kein Schnee dort jemals fällt, noch schwerer Sturm, noch Regen, aber der Ozean Windstöße entsende vom Westen – dem Menschen Kühlung verschaffend.

— (übersetzt aus) Homer, Odyssee (4.560–565)

 

Wir haben hier zwar keine „Kühlenden Winde des Westens“ doch aber warme Aufwinde, geschaffen durch des Coils doppelter Wicklung, getrieben mit dem Geräusch einer kräftigen Brise durch des Zuges Mund. Unter zur Hilfenahme des grandiosen Wetters το παρόν (z.Zt).

P5060042_Snapseed

Nicht nur wolkiger Schein, nein auch elysische Schönheit darf es geben. Ganz in Schwarz des Hades abhold und der weißen Tunika eines Homers, fühlt er sich wohl in des Pico’s Beisein.

Die Größe der kleinen Box dem Pico im Umfange entspricht, das alles fast ohne Elektronik und kaum Gewicht.

Angenehm, unauffällig, stark die Leistung des runden Energetikums – als Bypass zur Verfügung gestellt und trotzdem der Sicherheit genüge ist getan, mit der Elektronik geringer Regelung, ich dampfe wie auf rosengeschmückten Wiesen des Weihrauchs dichter Nebel vom Honig berauscht dem Kronos folgend.

P5060035_Snapseed

Doch bevor ich komplett auf den Elysischen Feldern meiner Selbst vergesse, zeige ich den Anblick der Esse – doppelt gefüllt das Liquid hält zum Genuss mein Aroma sich empor bewegt.

Qualitativ wohl kein „Golden Greek“ aber in der Nutzbarkeit clever und durchdacht. Das Deck ist komplett austauschbar und direkt gewickelt und bewattet – welches aber auch einfach neu gewickelt werden kann, anstelle des Neuerwerbs. Der Dripper ist bestückt und ein Ersatzdeck liegt bei.

 

 

 

 

P5060038_Snapseed

Die Nadel des Lustgewinns nicht einfach sticht, einer Düse gleich die Aufnahme ist. Des Flusses Liquid nicht behindert wird wie man sieht am Boden ein Tropfen sammelt sich taugleich. Kein Hindernis Mir im Wege steht – bei des Genusses eigenem Sein…

Die Liquid Flasche drüber schiebend der Verschluss Magnet befestigt ist von unten flach und unscheinbar.

 

 

 

P5060040_Snapseed

Der Deckel des Energetikums zwiegestaltet ist. Ein Teil schraubt sich rein und der Knauf das Energetikum im Zaume hält, auf dass des Ratterns wilder Zorn, diesen nicht bewegt in seinem Turm.

Und des Fazits dieses Traumes nicht eines Vergil oder Homer gleich, dennoch der Unsterblichkeit nah – es macht Spaß damit zu dampfen!

Warm, nicht heiß der Dampf emporsteigt, leiser als des Cubis Rauschen, der Lunge Weg ebnend mit der Leichtigkeit des Seins, muss sich niemand mehr in die ewigen Gründe des Elysiums bewegen, denn das Wohl der Götter ist bereits hier, für eine Handvoll Drachmen…

 

fuettern-erlaub-klein-500t

 

  1 comment for “Ansichten (Einsichten) eines Laien (Teil 2)…

  1. Burkuntu
    11. Mai 2016 at 20:13

    Welch schöner Bericht !
    Mehr davon 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.