Dampfen – Lifestyle oder Raucher-Entwöhnung?

lifestyle_entw

Würden wir den Politikern Glauben schenken und gewissen „Experten“, dann sind die Dampfen weder Lifestyle noch Raucher-Entwöhnung. Ähm was dann? Ein neues Suchtmittel, dass den Markt zu erobern versucht, dass aber das Rauchen einer Pyro nachahmt.

Wir wissen, dass dem nicht so ist. Was ist das Dampfen denn für uns Dampfer?

Ich denke, dass es für uns alle oder zumindest für 99.999% der Dampfer anfangs das Mittel war und ist, um von der Zigarette wegzukommen. Ja so war es zumindest für mich.

Vergleichen wir zuerst einmal unsere Hardware mit der Pyro. Die Pyro gibt es in wohl vier verschiedenen Ausführungen, die uns bekannte „Filter, weisses Papier gefüllt mit Tabak“, die selber gedrehte mit oder ohne Filter, die Pyro ohne Filter und die Pyro mit Maispapier, also gelbes, Papier. Dann haben wir die Zigarillos, Zigarren und die Pfeifen. Diese dann wieder gibt es in verschiedensten Ausführungen.

Wie sieht es mit den Akkuträgern und Verdampfern aus? Diese kann ich hier nicht aufzählen, denn dafür reicht der Platz nicht aus.

Somit steht es für mich 1:0, was der Vergleich der Ausführungen der Dampfe und der Pyro betrifft.

Schauen wir uns die Geschmäcker der Dampfe und der Pyro an. Da ist es schon weniger klar, wer die Nase vorne haben wird. Doch bin ich der Meinung, dass bei der Geschmacksvielfalt der Liquids, auch durch die Wicklungen und die Art, wie wir dampfen, hier klar die Dampfe den Punkt macht.

Und schon steht es 2:0 für die Dampfe.

Nun noch zum dritten Punkt, dem Nikotin. Pyros ohne Nikotin habe ich noch die gesehen, Liquid gibt es mit oder ohne Nikotin.

3:0 für die Dampfe und schon steht der haushohe Sieg fest.

Nun aber gehe ich nochmals in meine Anfangszeiten des Dampfens zurück und stelle dann fest, dass ich die Dampfe schon anders in Händen gehalten habe, als die Pyro, auch wenn es keine Box oder ein Akkuträger mit Popotaster gewesen ist, sondern eine eGo-C oder auch eine e-roll. Also ist das Handling auch verschieden – stopp, da haben wir die Pfeifen, und da kommen wir auf Ähnlichkeiten, die sich nicht verleugnen lassen. Aber, ist Pfeifenrauchen mit Zigarettenrauchen überhaupt zu vergleichen? Ich denke nicht. Pfeifenrauchen und auch Zigarrenrauchen sind klare Lifestyles, so auch von der Gesellschaft angeschaut und akzeptiert. Zigarettenrauchen scheint kein Lifestyle zu sein und ist auch mehrheitlich verpönt in der Gesellschaft.

Also können wir festhalten, dass Pfeifenrauchen und Zigarrenrauchen zelebriert wird, das Rauchen einer Zigarette aber nicht. Wir Dampfer zelebrieren das Dampfen, also ist es ein Lifestyle-Produkt.

Genau so sehe ich es auch, obwohl es anfangs das Mittel für meine Raucherentwöhnung gewesen ist, ist es heute ein Zelebrieren des Dampfens.

Verschiedene Ausführungen der Hardware, verschiedene Geschmacksrichtungen im Liquid und verschiedene Wicklungen zu nutzen, auszuprobieren, das ist Lifestyle. Natürlich ist es ein Hobby für mich, aber ich zelebriere mein Dampfen auch. Mal ein supergutes Liquid zu dampfen, mit einer Wicklung, die mir ausserordentlich gut gelungen ist, bei einem Gläschen Wein, wenn möglich noch an einem lauen Sommerabend auf dem Balkon – wer will dann nicht behaupten, dass das Dampfen auch zelebriert werden kann – dass das Dampfen kein Lifestyle-Produkt ist?

Ich nicht.

 

Fortsetzung folgt….

vapore ch

fuettern-erlaub-klein-500t

Dampfen – Lifestyle oder Raucher-Entwöhnung?
4.8 (95%) 4 votes

1 comment for “Dampfen – Lifestyle oder Raucher-Entwöhnung?

  1. Burkuntu
    1. Mai 2016 at 9:37

    Gut getroffen 🙂
    Hinzu kommt noch die unglaubliche Vielfalt der Verdampfer und Akkuträger.
    Da verschmelzen Hobby und Lifestyle 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.