Dampfen Männer und Frauen anders in Sachen Liquid-Mischen und Aromen?

pieces-of-the-puzzle-592798_640

Das Kinder- und Jugendschutzgesetz ist in Kraft, wie die TPD2 auch. Das eine und andere haben wir Dampfer schon zu spüren bekommen und die nächsten Verschärfungen kommen, das BMEL ist da mit Hochdruck dran.

Ein ganz wichtiger Teil unseres Dampferhobbies wird beschnitten – unser Liquid. Es werden nur noch 10ml Flaschen verkauft und diese sind auf maximal 20mg Nikotin begrenzt. Das ist heute schon der Fall.

Neu werden Verbote von den Aromastoffen in den Liquids kommen und das noch rückwirkend per 20.05.16. So wird es sehr schnell gehen und das eine und andere Liquid wird nicht mehr zu bekommen sein.

mix-fruit-1424007_640Was liegt da näher, als selber zu Mischen. Viele von uns haben fertig gemischte Liquids gebunkert, die können noch ein wenig warten mit dem Selbermischen. Andere aber mischen schon heute ihre Liquids selbst.

Nur, sind es eher die männlichen oder weiblichen Dampfer, die schon lange selber mischen? Mischen die Dampfer selber oder lassen sie mischen?

Diesen Fragen bin ich ein wenig nachgegangen. Ich habe die Foren durchstöbert, die einschlägigen Blogs gelesen, habe mich im WWW so kundig wie möglich gemacht.

Anfangs dachte ich, dass eher die Frauen selber mischen und die Männer entweder mischen lassen oder Fertig-Liquids geniessen. Weit gefehlt, so wie es ausgesehen hat vor zwei, drei Monaten, waren es die Männer, die ihre Liquids selber mischen. Da kamen auch sehr „exotische“ Mischvarianten dazu, die abenteuerlich tönten. Ja, die Männer waren es auch, die sich viel eher ausgetauscht haben über das Mischen.

Dann, mit den neuen Gesetzen, haben die Frauen aufgeholt. „Plötzlich“ war es ausgeglichen und Männer wie Frauen mischen sich ihre Liquids, geschmacklich abenteuerlich, einfach, zweckmässig und wie Profis. Es wird sich ausgetauscht und nie werden auch die Sicherheitshinweise dazu vergessen.

Ich konnte von Beginn an keine Unterschiede feststellen, was die Aromen betrifft. Es ist so durchmischt in der Vielfalt, wie wir Dampfer nun mal sind. Von Tabakgeschmack, Fruchtgeschmack, Süssem und Getränkearomen war alles vorhanden und ob Mann oder Frau, jeder nach seinem Gusto. Ja, auch die erfrischenden Aromen, wie Menthol, waren vertreten und auch diese fanden bei Mann und Frau Anklang oder eben nicht.

Hier gab es keinerlei Tendenz, wenn, dann eher in der Richtung, dass die Männer eher „probierfreudiger“ waren, was das Mischen dieser Geschmacksrichtungen und auch Exotischem betrifft.spices-667115_640

Fast nicht zu finden sind Dampfer, die mischen lassen. OK, ich persönlich kennen einen Dampfer, bei welchem die Ehefrau mischt, selber aber keine Dampferin ist. Diese Liquids konnte ich selber verköstigen und ich muss sagen, die waren echt gut. Wenn man bedenkt, dass sie nicht dampft und dann zu solchen Kreationen fähig ist, da kann man wirklich von einer kleinen „Mischhexe“ sprechen, der Ausdruck sei mir vergeben.

Darum kann ich die Frage vom Artikel klar mit „nein“ beantworten. Ob Mann oder Frau, es wird gemischt mit viel Fantasie und mit viel Know-How.

Wie macht Ihr es mit Eurem Liquid? Mischt Ihr selber oder kauft Ihr Euch das Fertig-Liquid? Für Eure Meldungen „befüllt“ bitte unsere Kommentarbox unten. Danke!

vapore ch
fuettern-erlaub-klein-500t

 

Dampfen Männer und Frauen anders in Sachen Liquid-Mischen und Aromen?
5 (100%) 3 votes

7 comments for “Dampfen Männer und Frauen anders in Sachen Liquid-Mischen und Aromen?

  1. Kaubacke
    29. Juni 2016 at 20:03

    *breitgrins* – Vita, diese Frage hast Du bereits beantwortet…..
    ……und sie ist auch im richtigen Leben eine liebevolle, zärtliche, anbetungswürdige, schöne, geduldige und manchmal auch eine kratzbürstige HEXE

  2. DagBO
    29. Juni 2016 at 22:13

    Ich habe recht kurz nach meinem Dampfstart angefangen zu mischen.
    Kaufe aber vereinzelt auch sogenannte Premium Varianten.
    „Normal Liquids“ schmecken mir selten, da finde ich meine eigenen Kreationen interessanter.

  3. MariaM
    30. Juni 2016 at 7:52

    Ich mische schon sehr lange (4 1/2 Jahre) selber und bin da auch sehr experimentierfreudig, Auch bin ich eine „Mitmischerin“, ich mische die Liquids für meine Schwägerin, die sich so gar nicht mit der Materie beschäftigen möchte. Da ich aber Wert darauf lege, dass sie weiterhin dampft, kümmere ich mich darum.
    Leider dampft sie fast ausschließlich Tabakgeschmäcker, die ich einfach nur wiederlich finde. Deshalb ist es immer eine Herausforderung für meinen Geruchssinn ihre Liquids zu mischen. Aber ich mach es gern für sie.

  4. canis queen
    30. Juni 2016 at 10:14

    Ich mische selber seit TotallyWicked UK und FlavourArt it. Basen und Aromen angeboten hatten.
    Fertige Liquids waren am Anfang der E-Zigaretten Ära nicht so die geschmackliche Wucht.
    Die Aromenauswahl war da auch nicht so groß wie heute. Ein Liquid, fertig oder selber gemischt, was mir
    100% tig zusagen würde, habe ich immer noch nicht gefunden. Suche halt weiter.

  5. Corinne
    30. Juni 2016 at 17:23

    Guter Artikel Vapore!
    Ich habe so 4 Wochen nach dem Umstieg angefangen, selber zu mischen, immer Handgelenk mal PI, Tröpfelmethode, Panscherei… Mein Mann mischt sehr akribisch mit Waage und Gewicht, drum lasse ich jetzt meistens ihn mischen, er macht das super. Lustigerweise ist er eher auf der fruchtigen Seite und ich eher auf der bitter-herben

  6. Grapefruit
    2. Juli 2016 at 8:51

    Ich hatte das grosse Glück, ein einfaches Aroma zu finden, das mir schmeckt, und das ich seit Monaten täglich dampfen mag (Grapefruit von Inawera). Das tolle daran ist, dass ich es in tiefer Dosierung kaum (mehr) wahrnehme, ausser die ersten Züge nach einer Dampfpause. Trotzdem ist es unveränderlich da (wie Tabakrauch) und gehört für mich zum Alltag.

    Ich mische es eher ungenau aus 100er und Nuller zusammen und gebe das Aroma sparsam dazu. Wenn es zu wenig ist, lege ich eben nochmals etwas Aroma nach. Meine 200 ml 12er pro Monat kosten mich so etwa 7 €.

    Durch die Gewöhnung an die tiefe Aroma-Dosierung kommt es zu einem angenehmen Nebeneffekt: Wenn ich mal ein «Premium»-Liquid kaufe, ist es mir viel zu stark aromatisiert. So kann ich ohne Probleme 30ml auf 50 ml Liquid strecken. =)

  7. Regina Mantovani
    26. September 2016 at 1:33

    Dampfe seit 2 Jahren und mische ungefähr seit 1 1/2 Jahren. Es ist wie das kreieren eines guten Weines und macht einfach Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.