Eine Messe in Berlin

Vor kurzem flackerte es über meine Facebook Chronik. Mai 2017 gibt’s eine Messe in Berlin. Intersteam heißt diese neue Dampfermesse. Da Berlin eine der ersten Städte ist, die ich als Wienerin besucht habe, war ich begeistert davon zu hören. Natürlich werde ich nächste Jahr diese Messe besuchen. Damit auch ihr durch den Messedschungel durchblickt und entscheiden könnt ob ihr diese Messe in eure Urlaubsplanung miteinbezieht, habe ich mal ein paar Fragen zusammen gestellt und an das Team von Intersteam geschickt.

Ich habe mich sehr gefreut, dass auch so schnell die Antworten gekommen sind.

Hier also das Interview mit Ilka vom Intersteam Team.

messe

Dampft ihr selber?

Ja, wir sind bereits seit 2010 Dampfer.

Wie war euer Einstieg?

Ein guter Freund aus München hat damals, 2009, eine E Zigarette von seiner Frau geschenkt bekommen. Als es zu einem Treffen kam, hatte ich die Gelegenheit diese zu testen und war sofort infiziert. Mein Einstieg erfolgte dann mit einer V Go, der Vorgänger der eGo T.

Natürlich war es am Anfang toll, aber keine wirkliche Befriedigung. Diese stieg dann aber mit der rasanten Entwicklung der Technik und Geräte

Wie seid ihr auf die Idee mit der Messe gekommen?

Wir sind selber seit einiger Zeit Aussteller auf diversen Messen und sind dort auch immer wieder gern. Nur hat es uns gewundert, dass im Osten und Norden Deutschlands noch nichts Vergleichbares auf die Beine gestellt wurde. Da ich aus dem Raum Berlin komme und Berlin als Weltmetropole bekannt ist, haben wir lange überlegt und sind dann zu dem Schluss gekommen, wir machen es.

Berlin bietet alles, was eine Messe braucht, ist ein zentraler Verkehrsanlaufpunkt, die Bahnverbindungen sind TOP, die Autobahnanbindungen ebenfalls. Ob nun aus Nürnberg oder Hamburg, niemand fährt mehr als 4 Std. Es gibt genug Übernachtungsmöglichkeiten, für jeden Geldbeutel und man kann einen Kurztrip nach Berlin nutzen, um weitere Highlights zu besichtigen. Da die Messe auf den 27./ 28.05. fällt, bietet sich die Möglichkeit eines verlängerten Wochenendes, denn der Donnerstag, 25.05. ist ein Feiertag und lädt zu einem Ausflug ein. Am selben Wochenende findet das Fußball- Pokalendspiel in Berlin statt, wieder ein Highlight um zwei schöne Events miteinander zu verknüpfen.

Wie wird B2B und B2C abgegrenzt?

Wenn genügend Interessenten für einen B2B Bereich zusammen kommen wird die Halle in 2 Bereiche geteilt sein, also eine klare räumliche Trennung. Geschäftskunden können dann sowohl den Endkundenbereich besuchen, als auch den Businessbereich. Dieser dient in erster Linie unseren Ausstellern aus dem nichteuropäischen Ausland, welche bevorzugt den Businesskunden bedienen wollen. Es lässt sich ruhiger verhandeln, wenn man nicht zusätzlich Verkäufe am gleichen Stand tätigen muss.

Im Umkehrschluss bedeutet das aber natürlich nicht, das nur im Business Bereich solche Gespräche stattfinden „dürfen“. Natürlich kann ein Aussteller auch im B2C Bereich seine Produkte präsentieren und mit Wiederverkäufern verhandeln.

Ein weiterer Grund ist eben die zu diesem Zeitpunkt bereits aktive TPD2 Regelung. Hier wird ja geregelt das Geräte 6 Monate vor Verkaufsbeginn registriert werden müssen. Dies bedeutet aber dann auch, dass Hersteller ihre Neuheiten erstmal ggf. nur den künftigen Wiederverkäufern präsentieren wollen und dürfen. Dies geht halt dann nur in einem, vom Endkunden abgetrennten, Bereich.

Welche Kosten erwarten interessierte Aussteller (m² Preis).

Die Preise sind auf unserer Homepage, www.intersteam.de , einsehbar. Transparenz ist uns wichtig.

 

Welche Kosten erwarten die Besucher (Tagesticket, Combiticket)?

Das Tagesticket wird 11,50€ kosten. Ein Kombiticket ist noch in Bearbeitung.

Berlin ist ja europaweit gut erreichbar. Eure Location wurde bereits hochgelobt. Wie sind eure Erwartungen bei den Besucherzahlen?

Eine genaue Zahl hier zu nennen ist heute noch nicht seriös möglich. Die Halle hat, je nach Anzahl der Stände und Art der Aufbauten, ein Fassungsvermögen von ca. 4000 Besuchern täglich. Dies wäre auch unser Ziel. Die Reaktionen in unserer Facebook Gruppe zeigen sehr großes Interesse und der Vergleich mit ähnlichen Events in Deutschland und im Ausland zeigt, dass dies durchaus realistisch ist.

Wird es eine Tageskasse für Kurzentschlossene geben?

Da wir einen Onlineticketservice anbieten werden, wird es voraussichtlich keine Tageskasse geben.

Wie viele Aussteller erwartet ihr?

Wir orientieren uns hier an den bereits bestehenden Messen. Diese Frage fällt in einer sehr frühen Phase, die potentiellen Aussteller sind noch in den Jahresplanungen für 2017. Viele kommen jetzt erst aus Ihrem Sommerurlaub zurück. Seit knapp 6 Wochen ist es öffentlich, dass die InterSteam stattfindet, da kann man noch keine Prognose abgeben.

Was erwartet die Besucher abgesehen vom Dampf (VIP Bereich, Verpflegung, Programm)?

Wir stecken noch mitten in der Planung und Gesprächen, auch hier ist es zu früh, ein genaues Programm zu veröffentlichen. Eine Podiumsdiskussion ist im Gespräch, wer die Teilnehmer sein werden, möchten wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht verraten. Für Verpflegung ist selbstverständlich gesorgt und da kann ich schon verraten, es wird ein Gaumenschmaus. Ein besonderes Highlight wird nochmal der geplante Abendevent werden.

Erwartet ihr Probleme durch den Gesetzgeber? Die TPD2 ist ja ab Mai 2017 komplett in Kraft.

Nein, nach heutigem Rechtsstand sind Messen oder sonstige Veranstaltungen nicht reguliert worden. Wir sehen die Messe als Verkaufsveranstaltung und der Verkauf wird ja nicht verboten, sonst müssten ja am 20. Mai 2017 alle Dampferläden schließen.

Wichtig ist das wir mit dem Vermieter eine Sonderregelung getroffen haben. Sollte – was aber aus heutiger Sicht unwahrscheinlich ist – eine geänderte Gesetzeslage vorliegen, haben wir die Möglichkeit die Veranstaltung kostenfrei zu stornieren. In diesem Fall würden natürlich auch bereits bezahlte Ausstellungsflächen oder Besuchertickets erstattet.

SteamTeam hat seine Teilnahme bereits bekannt gegeben. Gibt es noch andere prominente Gäste (zum Prof. Bernd Mayer)?

Sie werden sicher verstehen, dass wir hier noch keine Aussage treffen können. Der Feinschliff erfolgt in der Regel im letzten Drittel der Planung. Wie oben schon erwähnt, werden bereits Gespräche geführt, da wir noch 8 Monate bis zur InterSteam haben, kann sich viel ergeben und da wollen wir weder zu viel Versprechen, noch die Erwartungen herunterschrauben. Es gibt einige mündliche Zusagen, welche wir verständlicher Weise erst bekannt geben möchten, wenn alle Details und Absprachen getroffen sind.

 

Natürlich fehlen noch viele Informationen. Alles was es neues zur Messe gibt, könnt ihr bei www.intersteam.de nachlesen. Ich freue mich bereits darauf auf diese Messe zu fahren und hoffe auf viele tolle Aussteller und ein gutes Rahmenprogramm. Wir wünschen Intersteam jedenfalls viel Erfolg bei Ihrer ersten Messe in Deutschlands Hauptstadt.

Lilith at

fuettern-erlaub-klein-500t

Eine Messe in Berlin
5 (100%) 4 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.