Datenschnurz?

Nein, Eure Daten sind und waren uns noch nie schnurz. Wir haben da schon immer drauf geachtet, dass wir sorgsam und sparsam damit umgehen.
Deshalb wurde z. B. schon immer Eure IP bei Kommentarfreigabe gelöscht und seit längerer Zeit geschieht das auch mit den Mailadressen bei Kommentaren. Wozu sollten wir das auch speichern?

Aber nun kommt mit großen Schritten die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) auf uns zu… und die hat es in sich! Ich bin ja schon ein Verfechter von (sinnvollem) Datenschutz, Datensparsamkeit und Privatsphäre, aber die neue Verordnung schlägt dem Fass echt die Krone über’s Ohr. Nicht nur, dass die Datenschutzerklärung ein echter Kurzroman geworden ist… nein, wir mussten auch auf etliche Funktionen verzichten.

Hier nur mal zur Visualisierung… die alte (links) und die neue (rechts) Datenschutzerklärung (DSE):

  

Beim Kommentieren werdet Ihr jetzt auch gezwungen, jedesmal ein Häkchen zu setzen, dass Ihr die DSE zur Kenntnis genommen habt. Und dann werdet Ihr feststellen, dass — sofern Ihr ein entsprechendes Gravatar–Benutzerkonto habt — kein Avatarbild mehr neben Eurem Kommentar erscheint. Diese Funktion nutzt nämlich den ”Gravatar–Service”… und bei dem wird Eure Mailadresse mit dem Service abgeglichen (und Eure IP übertragen)… was nun ganz doll böse ist. Wir müssten, um Euch weiter Euren Lieblings–Avatar zu ermöglichen, einen extra Datenverarbeitungsvertrag mit Gravatar abschließen und uns vor jeder Kommentarabgabe von Euch die Genehmigung zum Abgleich mit Gravatar einholen. Tolle Wurst! Solange die Macher von WordPress das nicht komfortabel implementieren, lassen wir das erstmal ganz… also keine Avatarbildchen mehr.

Und weder in unseren Texten (wobei wir das demnächst mit einem auf unserem Server installierten Font umsetzen werden), noch in Euren Kommentaren werden nun Emojis aus Zeichenfolgen (also z. B ;–) ) automatisch in die grafische Entsprechung umgewandelt. Der Service, der dafür kontaktiert werden muss, bekäme nämlich auch Eure IP übermittelt. Das dürfen wir nicht zulassen… sonst kommen wir in den Knast. ;–) :–D
Also: abgeschaltet!

Ohnehin ist die Nebelkrähe so eingerichtet, dass von keinem CDN irgendwelche Daten angefordert werden, weil in solchen Fällen auch immer Eure IP auf Reisen ginge. Wir binden auch keine Gockel–Fonts ein… es findet keine Verbindung zum Gockel statt. ”Likerei” gab es eh nie und unsere Share–Buttons stellen auch keine heimliche Verbindung zu irgendeinem Sozialen Netzwerk her (Shariff–Buttons).

Leider dürfen wir auch den Frame ”Diskutiere bei Hubzilla” nicht mehr einbinden („jaaaaaaa… genau… da würde Eure IP…). Das ist jetzt ein schnöder Link… geht aber… und diskutieren dürft Ihr dann natürlich auch weiterhin.

Na jedenfalls haben wir jetzt ne neue DSE, einige Datenverarbeitungsverträge, weniger komfortable oder schicke Funktionen (liegt, wie gesagt, nicht an uns… bedankt Euch beim Gesetzgeber) und für Euch ein paar Anklick–Häkchen mehr… und das schon vor dem 25.05. (wo die DSGVO in Kraft tritt).

Also nicht wundern, wenn einiges anders aussieht… muss leider so sein.

 

PepeCyB de

 

fuettern-erlaub-klein-500t

 

Diskutiere bei Hubzilla

Datenschnurz?
5 (100%) 4 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.