Interview – Tom´s Liquid (CH)

Der Dampfer an sich unterscheidet bei seiner Dampfe zwischen „Hardware“ und „Software“. „Hardware“ in Form von Akkuträger und Verdampfer –  „Software“ in Form von Liquid. Das Liquid selber kann man entweder fertig gemischt kaufen, oder man versucht sich selber als „Mischer“. Natürlich ist es viel aufwendiger sein Liquid selber herzustellen. Allein um den richtigen „Geschmack“ zu finden, braucht es viel Zeit und Geduld. Und auch wenn das Selbermischen die Geldbörse entlastet, so ist es immer wieder gut, auch mal ein fertig gemischtes Liquid zu kaufen. Es gibt große und kleine Liquidhersteller… wir konzentrieren uns auf die kleinen Liquidhersteller und stellen Euch heute „Tom´s Liquid“ (Made in Switzerland) vor. 13 Fragen haben wir Tom gestellt und 13 Antworten haben wir von Tom erhalten:

Elmaba: Seit wann gibt es „Tom´s – Liquid“?

Tom: Tom´s Liquid gibt es seit Juni 2015

 

Elmaba: Wie bist Du darauf gekommen, eine Liquid-Linie herzustellen und die Firma zu gründen?

Tom: Es war mehr oder weniger Zufall. Valhalla war eine Mischung, die ich für mich persönlich hergestellt hatte. Ein Freund probierte es und war der Meinung, dass ich das verkaufen muss. Ich sagte ihm, dass er spinnt. Ich liess ihm ein Fläschchen zum Dampfen da und dachte nicht mehr darüber nach. Kurz darauf bei einem Stammtisch gab er das Liquid einem Shopbesitzer, der total begeistert war davon. Er gab es seiner Partnerin und auch sie war begeistert. Und dann kam die Frage, die mein Leben ein wenig veränderte: „Wann kannst Du liefern?“  Ich war baff, ich hatte nichts, keine Flaschen, kein Logo, keinen Namen…Innerhalb von sechs Wochen stampfte ich mit Hilfe eines anderen Juicemakers, der mir mit Flaschen und dem Erstellen des Logos half, Tom´s Liquid aus dem Boden und konnte so Mitte Juni 2015 den ersten Batch von 30 Flaschen liefern.

 

Elmaba: Wie bist Du auf Dein Logo gekommen?

Tom: The Tree of Life, was passt besser zum Dampfen? (Anmerkung der Redaktion: Der Baum des Lebens)

 

Elmaba: Wo produzierst Du Deine Liquids?

Tom: Anfangs in der Küche. Dann im Dezember 2015 baute ich einen Kellerraum aus. Mit Wasseranschluss, gefliesten Wänden, Luftfilter und UVC-Lampe. Der Vorraum wurde zum Lager. Mittlerweile habe ich einen großen Produktionsraum realisiert.

 

Elmaba: Von der Herstellung bis zum Versand, alles aus einer Hand, oder hast Du Hilfe?

Tom: Meine Frau steckt mir die Pipetten zusammen und hält mir sonst den Rücken frei. Mischen, abfüllen und etikettieren mach ich aber selber.

 

Elmaba: Von wo beziehst Du Deine Zutaten für die Liquids?

Tom: PG und VG aus der Schweiz, Aromen fast ausschliesslich aus Deutschland.

 

Elmaba: Welche Vorgaben bzw. Verordnungen musst Du bei der Herstellung Deiner Liquids berücksichtigen?

Tom: Lebensmittelverordnung

 

Elmaba: Wie viele Liquidsorten gibt es aktuell?

Tom: Im Moment gibt sieben Sorten, Valhalla, Pep, Ginger´s Dream, Ämmitaler Drachentöter, Mjölnir, Asgard und Valhalla Clouds (Max VG). Nummer 8 wurde an der Vapecon 2018 in Biel/Bienne am 19. + 20.05.2018 vorgestellt.

 

Elmaba: Wird es weitere Liquidsorten geben und was braucht es, um solch gute Geschmackssorten zu entwickeln?

Tom: Es wird sicher neue Liquids geben. An der Vapecom in Bile lancierten Marco Schwab von Masc E-Juice und ich die neue Linie „Venture Juice“ www.venturejuice.ch

 

Elmaba: Verkaufst Du Deine Liquids nur innerhalb der Schweiz?

Tom: zu 99,9 % ja…

 

Elmaba: Besuchst Du Dampfermessen in diesem Jahr? Wenn ja, welche?

Tom: Ja sicher…der letzte Besuch war die Vapecon 2018 in Biel, ist ja quasi ein Heimspiel. Dann die Intersteam in Berlin und wahrscheinlich noch die Intervape Expo in Castrop-Rauxel. Wenn nur der Zoll nicht immer wäre…

 

Elmaba: Du dampfst ja selber, wie bist Du zum Dampfen gekommen?

Tom: Da ich sehr viel rauchte und natürlich mit massiven gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte (Husten, kurzatmig) und die üblichen Mittel nicht geholfen haben (Nikotinspray, Kaugummi, Akkupunktur usw) gab es nur noch eine Alternative, das Dampfen. Ich bin seit dem 01.11.2014 rauchfrei…

 

Elmaba: Welche Hardware nutzt Du aktuell besonders gerne?

Tom: Also Akkuträger und Verdamfer? Yihi SC mini mit SQuape X-Dream. Auch auf meinen anderen ATs wird man nur SQuape-Verdampfer finden. Für mich einer der besten Verdampfer auf dem Markt. Zwischendurch kommt auch mal der Flashi DD zum Einsatz.

 

Leider ist es tatsächlich so, dass man Tom´s Liquid zu 99,9 % nur in der Schweiz bekommt. Sollte man also auf einer Messe außerhalb der Schweiz den Stand von Tom´s Liquid sehen, kann ich nur empfehlen, dort zu testen und zu kaufen. Ein auf besondere Geschmacksnuancen abgestimmtes Liquid, wie das aus der „Liquidmanufaktur“ von Tom, habe ich bisher noch nicht gedampft. Ein besonderes Liquid für besondere Anlässe mit der besonderen Dampfe…

Elmaba de

Diskutiere bei Hubzilla

 

fuettern-erlaub-klein-500t

 

 

Interview – Tom´s Liquid (CH)
5 (100%) 2 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.