Dauerbrenner Cubis Max

153 Tage, also knapp 22 Wochen, was fünf Monate sind… so lange hält nun schon der erste NCFilm™ Heater im Cubis Max. Joyetech hat aufgrund eigener Tests für die Haltbarkeit mindestens drei Monate angegeben. Mindestens! Das stimmt wohl… denn fünf Monate sind „mindestens drei Monate“. 😉 😀

Jedenfalls war heute wieder Reinigungstag und ich habe das Heizelement abermals mit der Zahnbürste unter fließendem heißen Wasser geputzt. Hier das Ergebnis:

Das Dingen sieht immer noch 1A aus und nach erneuter Montage schmeckt er wie am ersten Tag. Das ist schon echt erstaunlich. Ich habe das Gefühl der NCFilm™ Heater hält noch etliche weitere Monate.

Aaaaber… eine große Ersparnis ist das nicht, denn ein Ersatzelement kostet auch nur zwischen 0,90 und 2,50 €. 😉

Trotzdem ist das für einen „Fertigverdampfer“ in meinen Augen sensationell. Man muss sich keinen größeren Vorrat an Heizelementen anlegen, um auf der sicheren Seite zu sein.

Und es ist jetzt auch nicht so, dass ich den Cubis zurückhaltend nutze. Ich habe zwar immer so um die vier Verdampfer (drei Selbstwickler und den Cubis) rotierend in Benutzung, aber der Cubis wird am meisten strapaziert. Das liegt daran, dass ich ihn als meinen „Baustellen- und Outdoor-Verdampfer“ auserkoren habe. Das aus drei Hauptgründen: Er ist einhändig und kleckerfrei nachfüllbar, er sifft so gut wie überhaupt nicht und er ist das preiswerteste Gerät in meinem Fundus… ein paar Kratzer machen mir da nicht so viel aus.

Nun noch ein paar Worte zur „Bewattung“ des Cubis Max:

Kamilo hatte in einem Kommentar noch ergänzende Angaben zu den Maßen des Wattepads. Deshalb gehe ich jetzt nochmal darauf ein.

Die Vertiefung in der Wattehalterung ist 13 x 16 mm groß. Schneidet man nun aber ein Stück Wattepad in dieser Größe zu, dann quillt dieses, wenn es mit Liquid getränkt wird, noch auf und es passt nicht mehr ohne Überstand in die Vertiefung. In der Praxis hat sich eine Größe von 12 x 15 mm für den Zuschnitt bewährt. Dieser Zuschnitt passt dann hervorragend in die Vertiefung, wenn die Watte gut durchfeuchtet ist.

Was die Stärke der Watte anbelangt: Die kann man ja nicht wirklich messen. Die Vertiefung ist knapp einen Millimeter tief. In der Dicke sackt die nasse Watte allerdings ordentlich zusammen. Ich nutze, seit die mitgelieferten Zuschnitte verbraucht sind, ausschließlich Muji-Pads. Die sind trocken deutlich dicker als 1 mm, passen durchfeuchtet aber perfekt in die Vertiefung. Die Funktion ist optimal.
Es sollten also alle Wattepads funktionieren, die ungefähr so dick sind, wie Muji-Pads.


  5 comments for “Dauerbrenner Cubis Max

  1. 3. April 2019 at 5:09

    Kann alles nur bestätigen. Bin wie am ersten Tag begeistert von dieser Technik. Als Watte nehme ich die etwas fester gepresste Zahnarztwatte, die ich auch für den „BT“ seinerzeit benutzt hatte. Ebkes Pi mal Daumen zurechtschneiden und sie hält wochenlang (ich bin schrecklich wickel- und watteaustauschfaul). Nur drinnen am PC oder vorm TV nutze ich den Cubis Max nicht, denn er macht doch ungeheuren Dampf, da bevorzuge ich mehr die lauen aber leckeren Lüftchen und meine bunten Flashis.

  2. Dampfer
    30. Juni 2019 at 13:34

    Ich habe mal die Q-tips Pemium Duo-Pads / 100% Baumwolle aus dem Edeka Markt getestet.
    65 Pads für unter 50 Cent.
    Schablone angefertigt wie beschrieben, auf den Pad aufgelegt und dann mit einer kleineren Schere ausgeschnitten. Dann den doch recht dicken Pad zwei drittel / ein drittel in der Höhe geteilt und das dickere Teil mit der glatten Seite in die vorhandene Mulde gelegt, mit Liquid beträufelt, mit einem Zahnstocher richtig plaziert und fertig.

    Funktioniert tadellos und ohne Beigeschmack

  3. Dampfer
    1. Juli 2019 at 18:28

    Ja ich noch mal.
    Bin bei neuen Dingen immer gerne mal am experimentieren.
    Die Taschentücher die unter dem Allgemeinbegriff Tempos genannt werden, eignen sich auch hervorragend dafür.
    Lassen sich mit der Schablone bestens in der gewünschten Dicke zuschneiden.
    Schneller Liquid Nachfluss, keine Dryhits und für meinen Geschmack kommt der Geschack der Aromen viel besser.

    Aber… ich bin bei 50W, da es sonst zu Liquid-Spritzer in den Rachen kommt.
    Die AF habe ich voll geöffnet.
    Geiler Dampf und klasse Geschmack.

    Traut euch mal was und probiert mal ein bischen rum.
    Würde bestimmt auch ein paar andere Cubis Max Nutzer interessieren

  4. Macce
    11. August 2019 at 9:41

    Hallo,

    ich find den Cubis Max bisher klasse. Was ich besonders an Ihm schätze ist sein doch relativer gering Liquid Verbrauch. Es kommt natürlich auch darauf an wieviel man dampft :).
    Mit siffen habe ich bisher kein großes Problem. Geschmacklich find ich ihn auch klasse. Was etwas empfindlich sein könnte ist die Keramik in dem die Watte platziert wird, die ist bei mir nach ca. 2,5 Monaten mehrfach gerissen. Ansonsten bin ich doch ganz zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.