Schlagwort: TPD2

Aroma oder nicht Aroma? Das ist hier die Frage.

  Ich habe lange überlegt, ob und wie ich dieses Thema angehen soll. Aber ich finde, das gehört an die Öffentlichkeit. Man könnte sagen, die Mühlen der österreichischen Behörden mahlen langsam. Aber sie mahlen gründlich. Gründlicher als uns allen lieb sein kann. Leider bin ich zu wenig involviert, um zu erfahren, welche Maßnahmen ergriffen werden…

Et looft doch

Anfang August erschien hier in der Krähe der Artikel „Arrangiert, oder …?“, wo die Frage gestellt wurde, weshalb noch nicht juristisch gegen einige Punkte der neuen Tabakgesetzgebung bzw. die TPD2 vorgegangen wurde. VitaVapore hatte die Händlerverbände aus Deutschland, Österreich und der Schweiz angeschrieben und befragt, ob oder was sie denn zu tun gedenken. Es kamen…

Arrangiert oder …?

Das fragen wir uns seit Inkraftsetzen der TPD2 – was machen die Händlerverbände, um die Situation ihrer Mitglieder, den Händlern, zu verbessern und so natürlich auch uns Verbrauchern eine angenehmere Situation zu geben? Es wurde vor der Inkraftsetzung der TPD2 erklärt, dass erst gegen das Gesetz oder Punkte daraus geklagt werden kann, wenn diese in…

Hick Hack der österreichischen Händler

Ich schicke gleich voraus, dass es hier keine rechtsverbindlichen Informationen gibt, sondern nur meine Laieninterpretation des österreichischen Tabak- und Nichtraucherschutzgesetzes bezogen auf E-Zigaretten und Liquids. Normalerweise würde ich an dieser Stelle keine Shopnamen nennen, da diese aber bereits allgemein bekannt sind und sie auch zum Beweis meiner Aussagen dienen, werde ich das an einigen Stellen…

Bewilligungsverfahren / Zertifizierung der Hardware gemäss TPD2

Immer wieder kursieren Gerüchte in der Szene, was das Bewilligungsverfahren von Hardware betrifft. Von: „…es müsse eine Unmenge an Hardware zum Test eingesandt werden, die anschließend verschrottet werden“ bis zu „…es müsse nicht viel getan werden, ausser warten“ sind wohl alle Mutmassungen vorhanden. Ich wollte es genauer wissen und habe die Hersteller Dicodes, Yog’s Pfeifen,…

Sechs Monate… „NIX“!

Art 20 Richtlinie 2014/40/EU (TPD2) [Elektronische Zigaretten und Nachfüllbehälter] 2) Die Hersteller und Importeure von elektronischen Zigaretten und Nachfüllbehältern melden den zuständigen Behörden der Mitgliedstaaten jegliche derartige Erzeugnisse, die sie in Verkehr zu bringen beabsichtigen. Die Meldung muss in elektronischer Form sechs Monate vor dem beabsichtigten Inverkehrbringen erfolgen. …   § 24 TabakerzV [Mitteilungspflichten –…

Lasst die Korken knallen… die Frist ist um!

Endlich ist ein Rahmen für die eZigarette gefunden und komplett in Kraft! E-Zigarettenhersteller und -händler (und ganz sicher auch alle E-Dampfer, also Konsumenten) begrüßen Neuregelungen bei Zusatzstoffen im Rahmen der Tabakererzeugnisverordnung. Endlich gibt es die angemessene Regulierung der E-Zigaretten, die Qualität, Sicherheit und Nachhaltigkeit gewährleistet. Für den Umsteiger wird es einfacher hinsichtlich der Identifizierung von…

TPD2 – Stichtag 20.05.2017 – eine Übersicht

TPD2 – Stichtag 20.05.2017 – eine Übersicht Österreich   Liquids und Basen mit Nikotin Abgabegröße je 10ml – maximale Nikotinstärke 20mg/ml  Liquids und Basen ohne Nikotin Abgabegröße wie bisher ohne Einschränkungen  Abgabebehälter ob mit oder ohne Nikotin müssen „Kindersicher“ sein  Die Verpackungsoberfläche von Liquidfläschchen müssen zu je ein Drittel mit Warnhinweisen betreffend der Gefährlichkeit von Nikotin…

November 2016 – Irgendwie wird‘s wohl weiter gehen…

Da war doch was, da war doch was… November 2016… da war doch was… Ach ja, der 20. November 2016 steht als Frist in den Übergangsregelungen des TabakerzG. Bis zu diesem Tag durften alle bereits hergestellten E-Dampf-Produkte in Verkehr gebracht (also auf den Markt geworfen) werden und Produkte, die bereits in den freien Verkehr gebracht…

TPD2 – The show must go on

Am 20.5.2016 wurde die TPD2 in vielen EU Ländern umgesetzt. Einige traf es sehr hart, andere überhaupt nicht. In Österreich traf es vor allem die Onlinehändler, denn der Onlinehandel mit E-Zigaretten und Co. wurde untersagt. Der Liquiddesigner Gradivoje Antic, besser bekannt als CrazyFlavour, hat an diesem Tag sein eigenes Geschäft eröffnet, um seine Privatkunden weiterhin…