Studie aus Israel: Raucher besser vor Corona geschützt

Raucher haben ein deutlich geringeres Risiko, sich mit Covid19 zu infizieren: Diese Vermutung französischer Wissenschaftler wurde jetzt durch eine neue, sehr große Kohorten-Studie aus Israel gestützt. Demnach liegt die statistische Infektions-Wahrscheinlichkeit für Raucher bei nur 45,7 Prozent. Des weiteren gab es keinen Hinweis auf ein signifikant höheres Risiko eines schweren oder tödlichen Krankheitsverlaufs.
Die Forschenden weisen deutlich darauf hin, dass die negativen Folgen des Rauchens eine mögliche positive Wirkung im Zusammenhang mit Corona bei weitem überwiegen. Die Studie, die noch überprüft werden muss (Peer-Review), macht keine Aussage darüber, ob Nikotin oder ein anderer Stoff aus dem Rauch den beobachteten Effekt verursacht. Eine Bedeutung für das Dampfen kann somit nicht abgeleitet werden kann.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte dazu die Datenschutzerklärung beachten.