Der dicke Flash-e-Vapor dD und die dicke dicodes Dani 32.5

Flash-e-Vapor dD und dicodes Dani 32.5

Seit gut 8 Jahre dampfe ich und das mit Leidenschaft. Als sogenanntes „Backenhörnchen“ bin ich eine absolute MTL-Dampferin. Von daher ist es ja mehr als verständlich, dass, trotz wunderschöner Verdampfer anderer Hersteller, der Flash-e-Vapor mein absoluter Favorit ist. Es begann im September 2014 mit dem Flash-e-Vapor V3 und vs, meine ersten Verdampfer zum Selber wickeln. Es folgten weitere Verdampfer von Flash-e-Vapor. Noch heute dampfe ich mit meinem ersten V3 und das will was heißen. Aber wie kam ich nun zum Flash-e-Vapor dD? In den diversen Dampfer-Foren kam die Meldung über eine limitierte Auflage des Flash-e-Vapor dD, nämlich 550 Stück. Der Preis war zu der damaligen Zeit bei knapp 200 Euro und so eine Ausgabe musste ich mir gut überlegen. Und ich habe lange überlegt. Immer wieder geschaut, ob es ihn noch gibt und wieder überlegt. Soll ich oder soll ich nicht? Dann endlich im Juli 2015 den Entschluss gefasst: Ja, ich bestelle. Die Seriennummer auf dem Verdampfer zeigt, dass ich wirklich lange überlegt und gewartet habe.

Seriennummern: links dicodes Dani 32.5 und rechts Flash-e-Vapor dD

Als ich das gute Stück dann in den Händen gehalten habe, war mir klar: Den dampfe ich nicht! Den hebe ich so im Original in seiner Holzkiste auf. Vielleicht wird das ja mal eine gute Wertanlage, so dachte ich. Also ist mein dD in seiner Holzkiste von 2015 bis 2018 zweimal mit umgezogen. Ab und an habe ich ihn herausgenommen und angeschaut.

Mittlerweile weiß ich, dass der Original Flash-e-Vapor dD sehr begehrt ist und teilweise utopische Preise geboten und/oder verlangt werden. Da hatte sich meine Überlegung mit Wertanlage bestätigt. Aber wollte ich das wirklich? Diese Gedanken gingen mir die letzten Wochen immer wieder durch den Kopf. Dazu dann noch die aktuelle Lage zum Thema „Dampfen“ mit neuen Gesetzen und den irrsinnigen Falschmeldungen bezüglich unserer Dampfe. Für mich war klar, die „Dampfer-Uhr“ läuft rückwärts.

Und deshalb war mein Entschluss vor der Dampfermesse The Hall of Vape in Stuttgart klar. Der Flash-e-Vapor dD wird ab sofort gedampft! Aber mit welchem Akkuträger? Er muss im Durchmesser passen und die Proportionen sollten auch gut sein. Eine Tube wäre schon schön…

Moment, dachte ich! Bei dicodes hatte ich doch mal was Passendes gesehen und gleich wieder verworfen. Also geschaut und ja, es gibt die passende Tube in 32.5 mm Durchmesser für den Flash-e-Vapor dD und ja, es hat noch welche auf Lager. Was war noch zu machen? Ganz einfach: eine Nachricht an Georg von dicodes, mit der Bitte eine Dani 32.5 zur Messe mitzubringen. Die Antwort von Georg war lustig: „Ich weiß nicht, ob wir den 32.5er dabei haben, ist ja ein echter Exot. Werde das prüfen und dann mitbringen falls im Lager.“ Und er hatte noch einen im Lager!

Als wäre es aus einem Stück!

Auf der Messe haben wir uns dann getroffen und die Wiedersehensfreude nach 3 Jahren war schön. Die Dani 32.5 wanderte dann in meinen Rucksack und das, nachdem ich natürlich bezahlt habe! Zu Hause wieder angekommen, habe ich dann gleich die Holzkiste genommen, den dD herausgenommen und auf die Dani 32.5 geschraubt. Ach, wie wunderbar ist das denn? Trotz Gewicht und Größe liegt die Kombi gut in der Hand. Mein Dampfer-Herz schlägt Purzelbäume…

Das sind solche Momente, die ich in 8 Jahren Dampferei immer wieder gehabt habe und meine große Sorge ist, dass das in Zukunft nicht mehr so vorkommen wird. Schade… schade! Umso glücklicher bin ich nun, dass ich mich jetzt so richtig entschieden habe. Danke an Flash-e-Vapor und dicodes für diesen schönen Glücksmoment mit dem dicken Flash-e-Vapor dD und der dicken dicodes Dani 32.5.

3 Kommentare

  1. Wunderschöne, edle Kombi, Elmaba. Glückwunsch zu so einem schönen Akkuträger nebst Verdampfer. Preislich ist das natürlich Oberliga. Hätte ich weniger 50 Euronen Akkuträger und Verdampfer gekauft, könnte so was schönes auch bei mir stehen. Wobei meine Vapor Giant Verdampfer auch gut und langlebig sind. Hoffe ich zumindest…. 😉

    Der Haben-Wollen-Virus ist so gut wie erloschen bei mir. Hab genügend Hardware.

    Danke für‘s vorstellen.

    Bombus

  2. Genau die gleiche Kombi nutze ich auch täglich, aber leider ist der dD ein Klon, da ich erst seit 2018 dampfe ging das Original leider an mir vorbei. Trotz Klon aber eine echt geile Kombi, die mir jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Und mein Armmuskel ist inzwischen trainiert, dank der 640 Gramm. Über preislich angemessene Angebote für einen Originalen dD würde ich mich freuen 🙂

  3. Eine schöne schlichte Kombi, Glückwunsch!
    Mein dD wird seit langem auf dem mechanischen Labrys vom BaCo befeuert – siehe im Bild auf der Webseite: neben dem kleineres Labrys JR und dem Genius² von German Stil Vapor.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte dazu die Datenschutzerklärung beachten.