SQuape A[rise] RTA 22mm MTL

Lieferumfang

10 Jahre StattQualm – die gilt es zu feiern und die Jungs von StattQualm tun das mit einem neuen Verdampfer!

Aber zuerst einmal – das Team der Nebelkrähe gratuliert dem Team von StattQualm ganz herzlich zum 10-jährigen Jubiläum!

Neuer Verdampfer? Nicht ganz und doch ist er neu – und dieser kleine A[rise] muss sich messen lassen an den anderen SQuapes und vielen anderen guten Verdampfern. Wie ich hier bereits einmal erwähnt hatte, bin ich ein Fan der Verdampfer von StattQualm.

Die Verdampfer sind denkbar einfach zum Wickeln. Je nach Auge des Betrachters sind sie einfach schön, da auch schlicht gehalten, haben einen sehr sanften Dampf und doch mit viel Volumen. Sie sind einfach zu befüllen und sind mit den ematalierten Decks einzigartig.

Vom V1 von vor 10 Jahren bis heute zum A[rise] hat der Hersteller immer wieder auch auf die Dampfer gehört. Es wurde die Befüllöffnung verändert, die Luftzufuhr hat sich laufend verändert, vom 22er bis 24er gibt es Verdampfer und die Verdampfer sind von MTL bis DL zu dampfen.

Nun – A[rise] wird für viele Dampfer ein bekannter Name sein. Genau, StattQualm hat vor knapp zwei Jahren den SQuape A[rise] (Artikel Nebelkrähe 10/2020) herausgegeben. Der Verdampfer hat viele Dampfer überzeugt, er wurde immer auch immer wieder die „eierlegende Wollmilchsau“ genannt. Für mich absolut nachvollziehbar.

Die grosse Neuerung war die Luftzufuhr mit den Disc’s – und gleichzeitig wurde von den Dampfern an diesem Teil reklamiert, dass diese der Hitze nicht standhalten können.

Ja, man findet wohl an jedem Verdampfer irgendwas, wo jeder von uns was „mosern“ kann. Nur wer drückt die Wicklung so tief runter, dass das Peek tatsächlich angeschmort wird? Ich denke, das wir keiner von uns tun.

SQuape A[rise] 22mm MTL oder auch
A[rise] X – als Hinweis auf die das 10-Jahre Jubiläum

A[rise] X

Wir sehen, die Befüllöffnungen sind gleich geblieben. Die TopCap ist nun griffiger gestaltet.

Das Aussehen ist natürlich ein A[rise], nur eben in klein.

Nozzles

Was völlig neu ist, sind die „Nozzles“ (Luftdüsen) oder Inlays. Diese sind nun aus Stahl und rund, mit einem O-Ring umrandet.

Nozzles

Im Lieferumfang sind 4 „Nozzles“ mit dabei. Die weiteren 4 Luftdüsen können dazu gekauft werden.

Nachdem ich den Closing-Ring in den Tank gesetzt habe, sieht man an der Base sehr schön mittig, die Aufnahme für die Luftdüsen.

Ohne eine Luftdüse kann der A[rise] RDL gedampft werden. Dann wird auch die Airflow spürbar. Wobei ich persönlich auch mit den Düsen kleine Veränderungen gespürt habe beim Dampfen. Chris von StattQualm hat in der Vorstellung vom Verdampfer gemeint, dass die Airflow mit den Düsen nicht spürbar ist – da kann ich nur sagen: hey Chris, Dampfen und nicht saugen 🙂

Deck liegt in der Base drin

Eine weitere Neuerung sieht man hier, nach Anbringen der Wicklung sehr gut von der Seite – das Deck ist nun völlig in der Base drin. Es steht nichts mehr vor.

Zum Greifen ist es für mich viel besser geworden mit dem dickeren unteren Rand.

Ganz wichtig, die Wicklung darf nicht zu tief gesetzt werden, so dass die Luftdüsen nicht berührt werden, denn dann wird es einen Kurzschluss geben. Die „Nozzles“ sind aus Stahl und somit leitend, im Gegensatz zum Deck.

Wobei ich der Meinung bin, dass es eh geschmacklich viel besser ist, wenn die Wicklung ein klein wenig höher gezogen wird. Aber zu dazu später.

Wie der Closing-Ring eingesetzt wird, wie eine Wicklung angebracht werden kann und was es mit dem Strich, dem Ring und dem Dreieck auf sich, kann in unserem Artikel über den A[rise] 24 mm nachgelesen werden.

Ich möchte hier vor allem auf das „Geschmackswunder“ eingehen.

Persönlich dampfe ich sehr gerne Tabakgeschmäcker, frische Geschmäcker, wie Eisbonbon, Menthol oder Minze, Ingwer und Eukalyptus, aber auch Sesam und Kaffee. Das sind so meine Favoriten. Ich habe den A[rise] X aber auch mit Fruchtaromen gedampft (Waldfrüchte, Zitrone und Cranberries). Das, was ich wirklich ausgelassen habe sind die süssen Gebäcke, Getränke wie Cola oder auch Schokolade oder Caramel. Diese sind mir grundsätzlich zu schwer. Um es vorweg zu nehmen, in den Foren wie auch in der Facebook-Gruppe sind aber die Meinungen die gleichen, wie ich sie bei meinen Aromen bemerkt habe:

Der A[rise] 22 mm MTL (oder auch X) kann einfach mit allen Aromen gedampft werden!

Ich habe so was noch nie erlebt. Die einen Geschmäcker liegen mit bei dem einen Verdampfer besser als beim anderen, dafür sind dann die Tabakgeschmäcker im andern Verdampfer wieder besser. Nicht so beim A[rise] X. Jeder Geschmack ist so identisch, die Nuancen kommen so klar rüber und der Dampf ist so smooth, es ist einfach herrlich! Ich habe mit allen Luftdüsen und je zwei verschiedenen Wicklungen (mit 0.8 Ohm und 1.2 Ohm in einer 2,5mm Wicklung mit Runddraht Kanthal) gedampft. Jede, aber wirklich jede Wicklung, egal bei welcher Luftdüse hat mich abgeholt.

Ich habe das noch bei keinem Verdampfer geschafft. Jeder Verdampfer hat bei mir einen oder zwei Favoriten im Geschmack und der Wicklung. Ich bin reiner MTL-Dampfer und daher habe ich meine Wicklungen und Geschmäcker je nach Verdampfer gefunden über die Jahre.

Ich muss schon sage, wenn der A[rise] 24mm die eierlegende Wollmilchsau ist, dann ist der kleine A[rise] 22mm einfach PERFEKT!

Der A[rise] X wird jeden MTL-Dampfer abholen. Was soll ich dazu sagen – ich war immer auf der Suche nach „dem“ Geschmacksverdampfer – ich denke, ich bin angekommen!

Impressionen

Gibt es auch Kritikpunkte? Ich habe einfach keine gefunden – ausser vielleicht:

Wie soll StattQualm diesen Verdampfer noch toppen? Ich weiss es wirklich nicht. Die Messlatte ist enorm hoch.

Der A[rise] 22mm MTL (auch A[rise] X) vereint alles, was ein MTL-Dampfer haben will und von seinen Vorgängern das Beste – und das zum 10-jährigen Jubiläum!

Ich kann dem Team von StattQualm auch zu diesem Verdampfer gratulieren!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte dazu die Datenschutzerklärung beachten.